Mit Epiktet in der Folterkammer
Bild: © Courtesy of James Stockdale

Im Jahr 1965 wird James Stockdale, ein Kampfpilot der US-Marine, über Nordvietnam abgeschossen. Siebeneinhalb Jahre verbringt er in der „Welt Epiktets“. Als Gefangener wird er gedemütigt und gefoltert, doch Epiktets Handbüchlein, das er auswendig kennt, gibt ihm die nötige Kraft zum Überleben.

Gayatri Spivak: „Myanmars Militärführung richtet die besten Köpfe der jungen Generation zugrunde“
Bild: Rosa Luxemburg-Stiftung (CC BY 2.0)

Am anderen Ende der Welt spielt sich derzeit ein Drama ab. In Myanmar lehnen sich die Bürger gegen die Junta auf und greifen zu den Waffen. Für die Mitbegründerin der postkolonialen Theorie Gayatri Spivak ist es unsere kollektive Verantwortung, auf die Geschehnisse zu reagieren und den Widerständigen eine Stimme zu geben.

Liberalismus in Grün
Bild: © Benjakon

Die Grünen kämpfen mit dem Vorwurf der „Verbotspartei“. Kommen sie an die Macht, so die Befürchtung, werden Kurzstreckenflüge untersagt, Einfamilienhäuser abgeschafft und Gendersternchen zur Norm. Die Grünen selbst hingegen sehen ihre Politik als Steuerung von Prozessen, die lebenswichtig, ja überlebenswichtig sind. Wer aber hat recht? Eine Reportage von Jana C. Glaese.

Lou Andreas-Salomé

Freiheit als Erfahrung

Freiheit als Erfahrung
Bild: akg-images/Archive Photos

Freigeist, Vertraute Nietzsches, eigenwillige Feministin und später Psychoanalytikerin – Lou Andreas-Salomé ist und bleibt eine der faszinierendsten Denkerinnen der Wende zum 20. Jahrhundert.

Auf einen Blick

Was ist Stoizismus?

Was ist Stoizismus?
Bild: Rabax63 /Wikimedia Commons (CC BY-SA 4.0)

In unserer Rubrik Auf einen Blick machen wir philosophische Strömungen in einem Schaubild verständlich. Diesmal: Die antike Denkströmung Stoizismus, die sich durch ihre praktische Lebensphilosophie der inneren Gelassenheit und Vernunftanwendung auszeichnet.

Adorno und das falsche Leben
Illustration: Eloïse Oddos, Foto: picture alliance/akg

Theodor W. Adorno, der am 11.09.1903 geboren wurde, brachte die Falschheit einer Existenz aus sinnloser Arbeit, tumbem Konsum und kulturindustrieller Betäubung auf den Begriff. Doch vermag gerade dieses negative Denken auch eine besonders konstruktive Kraft zu entfalten.

Anzeige