Selbstzeugnisse

Eine Rezension von Hans-Peter Kunisch, veröffentlicht am

Abstraktionen

Die eigene Vita zu betrachten, ist der sicherste Weg zum Staunen: Wie ist man bloß hierhergekommen? Der russische Avantgardist Kasimir Malewitsch, berühmt durch das „Schwarze Quadrat“ von 1915, denkt über sein Leben nach und entdeckt: Seine bäuerliche Jugend führte ihn in die Abstraktion – die wiederum das moderne Denken inspirierte. Erscheinungen wie eine Sonne, die ihre Strahlen auf eine Kuhherde schickte, die durch Pfützen ging. „Manchmal schlug das durch die vorüberziehenden Kühe aufgewühlte Wasser Wellen und zur selben Zeit spiegelten sich darin die Kühe selbst.“