20 Impulse für 2020

Nummer Sonderausgabe 14 - 2019

Wir leben in einer Gegenwart, die uns unübersichtlicher denn je erscheint und blicken einer Zukunft entgegen, die wenig gemeinsam hat mit den großen Visionen der Vergangenheit. Die Aufgabe der Philosophie ist es in solchen Zeiten, mit Besonnenheit einen Schritt zurück zu treten und Ordnung in die scheinbaren Wirren dessen zu bringen, was sich uns als gegenwärtiger Moment immer wieder entzieht.

Was sind die großen Themen unserer Zeit? Was hat uns im letzten Jahr beschäftigt und was werden die Aufgaben des nächsten Jahres sein? Auf politischer Ebene sehen wir uns mit den Gefahren des Klimawandels, der Zukunft der liberalen Demokratien im Angesicht immer lauter werdender populistischer Stimmen konfrontiert – und müssen uns dem Umgang mit Globalisierung und Migration stellen. Aber auch Fragen der Ethik, der Identität und der sozialen Gerechtigkeit haben nichts an Dringlichkeit verloren und werden uns in den kommenden Jahren noch weiter beschäftigen.

In diesem Heft haben wir Essays von herausragenden internationalen und deutschsprachigen Denkerinnen und Denkern versammelt, die sich den Fragen unserer Zeit stellen. Ihre Texte sollen Klarheit bringen – und zum Weiterdenken anregen.

 


Themen der Edition:

Politik — Die großen Fragen unserer Zeit

Das Gefühl der Krise ist allgegenwärtig, das Vertrauen in die Politik und die Demokratie ist geschwächt und populistische Stimmen werden immer lauter. Was sind die Chancen der liberalen Demokratie? Wie umgehen mit immer engmaschigeren Möglichkeiten der Überwachung? Und wie können wir uns die Arbeit der Zukunft vorstellen?

Mit: Dieter ThomäAndreas ReckwitzJan-Werner MüllerShoshana Zuboff und Anton Jäger


Klima — Sind wir noch zu retten?

Hochwasser und Wasserknappheit, Jahrhundertsommer und Artensterben. Kaum eine Herausforderung ist derzeit größer für die Menschheit, als der Klimawandel. Doch bei der Frage, wie wir damit umgehen sollen, scheiden sich die Geister. Ist es an der Zeit aktiv zu werden, oder sollten wir besonnen bleiben? Brauchen wir eine Kehrtwende in der Politik? Oder müssen wir unser persönliches Verhältnis zur Umwelt überdenken?

Mit: Christian GeulenLéna Balaud / Antoine Chopot und Baptiste Morizot


Globalisierung — Chance oder Gefahr?

Der Umgang mit dem Anderen, dem „Fremden“, beschäftigt Philosophinnen und Philosophen seit jeher. Im Zeitalter der Globalisierung ist dies virulenter denn je: In einer Welt, die immer näher zusammenwächst, findet die Begegnung auf sozialer und politischer, auf wirtschaftlicher und privater Ebene statt. Mehr denn je fordert unsere Zeit also einen angemessenen Umgang und eine Ethik der Begegnung mit dem Anderen.

Mit: Seyla Benhabib und Teng Biao


Ethik — Wie weit geht unsere Verantwortung?

Wie sollen wir leben, was dürfen wir tun, welches sind unsere Pflichten uns selbst und anderen gegenüber? Ethische Fragen stellen sich auch heute noch. Oft allerdings mit einer neuen und radikaleren Reichweite: Schulden wir nur anderen Menschen etwas oder auch Tieren und Pflanzen – gar dem Planeten? Wann beginnt Leben – und wann endet es? Und wieviel dürfen wir eingreifen in die Geburt und in den Tod?

Mit: Christine Koorsgaard und Peter Singer


Identitäten — Wer sind wir und wer wollen wir sein?

Die Identitätsdebatte ist nicht neu – und wird dennoch hitzig geführt. Kaum ein Thema ist so wandelbar und facettenreich und doch so beständig wie die Fragen danach, wer wir als Individuen und als Gesellschaft sind und wer wir eigentlich sein wollen. Wer darf sprechen? Wer spricht für und wer über wen? Und wie viel Veränderung ist möglich und dem Einzelnen zumutbar?

Mit: Antje SchruppPaula-Irene Villa / Andrea GeierKwame Anthony Appiah und Chimamanda Ngozie Adichie

 


Inhalt


POLITIK /

  • DIETER THOMÄ
    Wer hat Angst vor dem Volk?
    Wie glaubwürdig ist eine Demokratie, die ihr eigenes Volk für dumm hält?
  • ANDREAS RECKWITZ
    Liberalismus: Ein Ordnungsruf
    Welchen Weg muss der Liberalismus einschlagen, um weiterhin eine zukunftsfähige Perspektive bieten zu können?
  • JAN-WERNER MÜLLER
    Die Chancen der liberalen Demokratie
    Sie steht von allen Seiten in der Kritik – was ist die Zukunft der liberalen Demokratie?
  • SHOSHANA ZUBOFF
    Willkommen im Überwachungskapitalismus
    Wie sollen wir der neuen digitalen Macht begegnen, die versucht, das menschliche Verhalten zu beeinflussen?
  • ANTON JÄGER
    Keine Arbeit ist auch keine Lösung
    Ja, wir brauchen Arbeit – aber wie sieht die Arbeit der Zukunft aus?

KLIMA /

  • CHRISTIAN GEULEN
    Die Krise als Konsens
    Welche Auswirkungen hat die Allgegenwart der Krisendiskurse auf unser kollektives und individuelles Selbstverständnis?
  • LÉNA BALAUD / ANTOINE CHOPOT
    Dem Wald folgen
    Können wir der aktuellen Krise mit einer neuen Solidarität begegnen, die über zwischenmenschliche Beziehungen hinausgeht?
  • BAPTISTE MORIZOT
    Heimweh ohne Exil
    Wie können wir mit der Verunsicherung umgehen, die eine sich immer schneller verändernde Welt hervorruft?

GLOBALISIERUNG /

  • SEYLA BENHABIB
    Das Fremde als Gefahr?
    Welche Verantwortung tragen wir gegenüber dem Fremden in einer von Migration geprägten Welt?
  • TENG BIAO
    Nicht Traum, sondern Albtraum
    Inwiefern prägt das Massaker vom Tiananmen-Platz die chinesische Politik bis heute?

ETHIK /

  • CHRISTINE KORSGAARD
    Die philosophische Notwendigkeit von Tierrechten
    Welche moralische Verantwortung haben wir gegenüber nichtmenschlichen Lebewesen?
  • PETER SINGER
    Der Hirntod und die Heiligkeit des Lebens
    Ab wann ist ein Mensch wirklich tot? Müssen wir unsere herkömmlichen Definitionen infrage stellen?

IDENTITÄT /

  • ANTJE SCHRUPP
    Männlich, weiblich, schwanger?
    Was können wir jenseits von Ideologien über die Geschlechterdifferenz sagen?
  • PAULA-IRENE VILLA / ANDREA GEIER
    Wer hat Angst vor dem Zuhören?
    Warum müssen wir in unserer Gesellschaft immer wieder über Identität diskutieren?
  • KWAME ANTHONY APPIAH
    Lügen, die verbinden
    Machen wir es uns zu leicht, wenn wir zu sehr auf kollektive Identitäten pochen?
  • CHIMAMANDA NGOZI ADICHIE
    Zeit für Mut
    Wie politisch ist Literatur? Und was kann sie uns über Verantwortung lehren?

DIGITALES /

  • SLAVOJ ŽIŽEK
    Singularität als Apokalypse
    Welche Folgen hat die Entwicklung der künstlichen Intelligenz für unsere Individualität und persönliche Integrität?
  • BIRGIT MAHNKOPF
    Produktiver, grüner, friedlicher?
    Wie viel Glauben dürfen wir den Versprechen einer digitalen Revolution wirklich schenken?
  • CATHERINE MALABOU
    Die anarchistische Wende des Kapitalismus
    Bergen Kryptowährungen die Gefahr einer totalen Überwachung? Oder etwa das Potenzial, uns dieser zu entziehen?
  • HARALD WELZER
    Mehr Zukunft wagen
    Kann es eine Zukunft geben, die radikal anders ist als die, die wir uns gegenwärtig vorstellen können?