Natur neu denken
Bild: © Tina Ahrens

Die neuen Bücher von Merlin Sheldrake, Helen Macdonald und George Monbiot führen meisterhaft vor, was das „Nature Writing“ kann – und mit Gilbert Whites Die Erkundung von Selborne erscheint endlich ein Klassiker auf Deutsch.

Warum sollten wir schweigen?
Bild: © Maria Sturm

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold – so lautet zumindest das bekannte Sprichwort. Doch warum genau ist es manchmal besser, nichts zu sagen? Hier drei Antworten von Sokrates, Ludwig Wittgenstein und Simone Weil.

Die Abenteuer der Langsamkeit
Bild: Charles Deluvio

Mobilität heute, das ist Geschwindigkeit und eingesperrte Leiber in Blechkisten. Dagegen gilt es einen anderen Weg zu wählen: das Gehen, das dem Körper einen Moment der Freiheit auf Bewährung verleiht.

Von Berlin nach Paris
Bild: bpk/Georges Dudognon/adoc-photos

Die französischen Existenzialisten sind in vielem von der deutschen Existenzphilosophie beeinflusst – aber sie schaffen auch etwas Neues, das den Fragen ihrer Zeit und ihres Ortes entspricht. Im Interview zeichnet Frédéric Worms eine kleine Familiengeschichte ihres Denkens.

Von Tieren lernen

Der Elefant

Der Elefant
Bild: David Clode (Unsplash)

Was den Menschen vom Tier unterscheidet? Anstatt weiter nach Differenzen zu suchen, konzentrieren wir uns an dieser Stelle auf philosophisch wegweisende Gemeinsamkeiten. Diesmal der Elefant und das Wesen der Wirklichkeit.

Mit Epiktet in der Folterkammer
Bild: © Courtesy of James Stockdale

Im Jahr 1965 wird James Stockdale, ein Kampfpilot der US-Marine, über Nordvietnam abgeschossen. Siebeneinhalb Jahre verbringt er in der „Welt Epiktets“. Als Gefangener wird er gedemütigt und gefoltert, doch Epiktets Handbüchlein, das er auswendig kennt, gibt ihm die nötige Kraft zum Überleben.

Gayatri Spivak: „Myanmars Militärführung richtet die besten Köpfe der jungen Generation zugrunde“
Bild: Rosa Luxemburg-Stiftung (CC BY 2.0)

Am anderen Ende der Welt spielt sich derzeit ein Drama ab. In Myanmar lehnen sich die Bürger gegen die Junta auf und greifen zu den Waffen. Für die Mitbegründerin der postkolonialen Theorie Gayatri Spivak ist es unsere kollektive Verantwortung, auf die Geschehnisse zu reagieren und den Widerständigen eine Stimme zu geben.

Anzeige