Tag - Body
Tod als Mittel zum Zweck?
Bild: ZUMA Wire (Imago)

Durch Hinrichtungen von Demonstranten will das Regime im Iran den Freiheitswillen des eigenen Volkes brechen. Dabei erläuterte Cesare Beccaria bereits im 18. Jahrhundert, warum die Todesstrafe unnütz ist.

Philomag Plus Logo Fünf Menschen erzählen

Meine Intuition

Meine Intuition
Bilder: © Paula Winkler; Cihan Çakmak; Jo Glinka; Mathias Zwick; Amelie Kahn­-Ackermann

Sie begleitet uns durchs Leben, prägt unsere Wahrnehmung, leitet unser Handeln – und doch ist sie nur schwer zu fassen: Fünf Menschen beschreiben, welche Rolle die Intuition in Arbeit und Alltag spielt.

Die Sache mit dem Mineralwasser
Illustration: © Joni Majer

Stilles statt sprudelndes Wasser zu bestellen, verweist auf einen Zeitgeist, der die Lust des intensiven Lebens mit den Herausforderungen der Gegenwart nicht mehr zu verbinden weiß. Kolumne von Wolfram Eilenberger.

Der seltsame Geschmack der Freiheit
Bild: ZUMA Wire (Imago)

China hebt die Corona-Beschränkungen auf und die Fallzahlen gehen durch die Decke. Ein allgegenwärtiges Todesgefühl begleitet die Rückkehr zur Normalität. Der in Peking lebende Philosoph Alexis Lavis erzählt von dem ungewohnten Leben an der frischen Luft.

Protest im Kostüm
Bild: Screenshot aus dem YouTube-Video „Police vs Mud vs Wizard - Ozzy Man Reviews“

In Lützerath schubst ein als Mönch verkleideter Mann einen Polizisten. Er ist nicht der erste Demonstrant in skurriler Verkleidung, der zum Maskottchen einer Bewegung wird. Doch woher rührt die Verbindung von Protest und Kostüm?

Kleine Philosophie der Reparatur
Bild: Ikon Images (Unsplash)

Nicht die großen Schöpfungsmomente sorgen für den reibungslosen Ablauf unseres Lebens, sondern die kleinen Akte des Kümmerns, Pflegens und Bewahrens. Dabei birgt das Reparieren als Kulturtechnik auch politisches Potenzial.

Bourdieu und der Habitus
Bild: Rajak Ohanian/GAMMA-RAPHO/laif

Heute vor 21 Jahren verstarb der einflussreiche Soziologe Pierre Bourdieu, der sich in seinem Hauptwerk Die feinen Unterschiede dem „Habitus“ widmete. Eine Art Stallgeruch, der Einfluss auf die Eigen- und Fremdwahrnehmung eines Menschen hat. Über ein System von Grenzen und Möglichkeiten im Zeitalter der Globalisierung.

Bedecke deinen Himmel, Zeus
Dominik QN (Unsplash)

Durch einen neuen Hightech-Laser sollen sich Gewitterblitze künftig gezielt lenken lassen. Wird der Mensch endgültig zum himmelstürmenden Prometheus? Oder zeigt sich darin eine ganz andere menschliche Eigenschaft?

Herr Scherer, was ist das Anthropozän?
Bild: © Armin Linke

Angesichts des Klimawandels gilt es, das westliche Denken radikal in Frage zu stellen. Doch wie lassen sich ausbeutungsfreie Handlungspraktiken entwickeln? Im Gespräch mit Bernd Scherer, dem langjährigen Leiter des HKW Berlins, sprechen wir über das Anthropozän und die Möglichkeiten, es zu überwinden.

Kompost statt Grabstätte
Camila Jacques (Unsplash)

Sterbliche Überreste, die zu Erde werden und im Blumentopf landen? Was ungewöhnlich klingt, ist nun auch im Bundesstaat New York legalisiert worden: „Human Composting“. Warum wir lernen müssen, den Menschen als Humus zu begreifen, weiß die Philosophin Donna Haraway.

Lützerath: Wer ist hier undemokratisch?
Bild: Jochen Tack (Imago)

Als Protest gegen den geplanten Abriss des Dorfes Lützerath zur Abtragung von Kohle kam es zu zahlreichen Blockaden durch Klimaaktivisten. Ihr Widerstand wurde von vielen Politikern als antidemokratisch angeklagt. Schaut man jedoch genau hin, zeigt sich: Die vermeintlichen Demokraten sind die eigentlichen Antidemokraten.

Wo alles begann
Bild: © Theodor W. Adorno Archiv

Heute vor hundert Jahren wurde das Institut für Sozialforschung gegründet, die Geburtsstätte der Kritischen Theorie. Der aktuelle Direktor Stephan Lessenich will es wieder mehr in gesellschaftliche Debatten einbringen. Porträt eines besonderen Ortes.

Anzeige
Tag - Body